Fachpädagogisches Produktcoaching

Mediastep – Fachpädagogisches Produktcoaching

Mediastep – Fachpädagogisches Produktcoaching und Mediastep-Institut für Kunst- und Medienpädagogik mit fachpädagogischem Dienst sind 2018 zu einem Angebot des Mediastep-Instituts zusammen gewachsen. Das große umfangreiche Ressort des pädagogischen Bereichs des Mediastep-Instituts und die fachpädagogischen Beratungsleistungen (Fachpädagogisches Produktcoaching) werden von nun an komplett über das Mediastep-Institut realisiert und angeboten. Die ehemalige Seite www.mediastep-fpc.de (Fachpädagogisches Produktcoaching) wurde in die Seite http://www.mediastep-institut.de unter diesem Navigationspunkt, unter dem Sie sich aktuell befinden, integriert.

Ausführlichere Informationen finden Sie zu den einzelnen Aspekten unter den folgenden entsprechenden Informationen oder fordern Sie unsere ausführliche PowerPoint-Information dazu an bei info@mediastep-institut.de

Fachpädagogisches Produktcoaching – Überblick

Produktcoaching

Leistung / Ihr Vorteil

Kompetenzgewinn und -kommunikation

Consumer Benefit (USP)

Mediastep – Kompetenz für Fachpädagogisches Produktcoaching

Stephanie Müller

Referenzen

Presse

Das Wichtigste von allem – das Wichtigste zum Schluss

 


<h3Fachpädagogisches Produktcoaching

Produktcoaching

Kompetenzgewinn

Consumer Benefit (USP)

  • Begleitung und Optimierung
    der Entwicklung (Produkt, Strategie und Kommunikation):
  • Produktanalyse
  • Kommunikationsanalyse
  • Marktforschung
  • Test (von Prototypen oder Relaunch) für die erfolgreiche Endverbraucheranwendung
  • Pädagogischer und
    didaktischer Kompetenzgewinn
  • Strategische Maßnahmen
  • Zielgruppengenaue Aktionen
  • Fachpädagogische, zielgruppengenaue Maßnahmen
  • Pädagogischer Absender: Mediastep-Institut
  • Mehrwert
  • Pädagogisch sinnvolles und stimmendes Konzept
  • Marktpositionierung
  • Sehr nachhaltige Wirkung
  • Kundenorientierung
  • „Sprache der Zielgruppe“

 


 

Produktcoaching

Unternehmen beschäftigen sich entweder damit, Produkte herzustellen oder Dienstleistungen anzubieten. Dabei bleibt oft der Blick auf den Endverbraucher sowie die Rahmenbedingungen konkreter Anwendersituationen unberücksichtigt. Gründe hierfür können sein:

  • zu fern von der Zielgruppe tätig zu sein und/oder
  • sich in innovativen rein trendigen Ideen zu verstricken und/oder
  • von der Zielgruppensituation keine detaillierte Fachkenntnis zu haben (personell / fachlich / Forschung) und/oder
  • lediglich über Meinungs- und Marktforschung das Know How für die Entwicklung von Produkten oder Angeboten zu nutzen.

Innovative Produktentwicklung und –relaunch allein genügen heute nicht mehr!

Fachpädagogisches Produktcoaching ist aus unserer systemischen Sicht zielgruppen- und ertragsorientierte Begleitung in der Entwicklung neuer und Optimierung bestehender Produkte und Angebote mit zielgruppengenauem Service („Die wissen, was wir brauchen!) und den notwendigen interdisziplinären Blick über den Tellerrand hinaus.

Dafür führen wir durch:

    • Produktanalysen
      (Didaktik, Pädagogik, Entwicklungspsychologie, Entwicklungsphysiologie, Ergonomie, Lernmethodik, Neurodidaktik, aktuelle Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften, Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsbezüge, Sinnhaftigkeit, Greif-, Anwender- und Nutztests, Bezüge zu den zielgruppenrelevanten Rahmenbedingungen/Vorgaben (Curricula, ministerielle Abordnungen, u.w.)
    • Kommunikationsanalysen
      (Inhouse, Vertrieb, Endverbraucher, Zielgruppen)
    • Ergänzend: Fachpädagogisches Lektorat
      von Anzeigen, redaktioneller Beiträge, Pressemitteilungen, Produktinformationen und -beilegern, Gebrauchsanweisungen, Anleitungen und ausgewählter Segmente Ihrer Kommunikationsmedien für Ihre Zielgruppen (z.B. Newsletter und Internet- Portal)
  • Fachpädagogische Mitgestaltung Ihrer Messeauftritte für Endverbraucher Ihrer Zielgruppe

 


 

Leistung / Ihr Vorteil

Mediastep optimiert Ihre Produkte, Serviceleistungen, Angebote und deren Vermarktung mit sehr hoher fachpädagogischer Kompetenz.

Ihr Angebot gewinnt fachpädagogischen Mehrwert (Consumer Benefit).

Sie gewinnen und kommunizieren pädagogische und didaktische Kompetenz durch strategische Maßnahmen und zielgruppengenaue Aktionen.

 


 

Kompetenzgewinn und Kompetenzkommunikation

Durch strategische Maßnahmen und zielgruppengenaue Aktionen pädagogische und didaktische Kompetenz gewinnen und kommunizieren

  • Schulung für Marketing, Vertrieb, Promotionkräfte und Handel in fachpädagogischer und zielgruppenorientierter Kommunikation
  • Erstellung fachlicher Broschüren für Ihre Zielgruppen
    (Themenheft/Broschüre für spezielle Zielgruppe, Gebrauchsanleitung, Produktanwendung) zu Ihren Produkten und Angeboten
  • Pädagogische Hotline, pädagogischer Support
    (z.B. FAQ, Downloads, Newsletter)
  • Entwicklung pädagogischer Konzepte und im Markt akzeptierten Strategien zu Ihren Produkte und Angeboten

Ausgewählte zielgruppengenaue Maßnahmen und Aktionen gewinnen durch den pädagogischen Absender bzw. Veranstalter „Mediastep-Institut“ (www.mediastep-institut.de) an enormer Tragkraft bei der Zielgruppe:

  • Fachpädagogische Fortbildungsangebote für Ihre Zielgruppe von Mediastep-Institut angeboten, koordiniert und durchgeführt
  • Fachtag oder Vortrag mit Integration Ihrer Produkte bzw. Angebote für Ihre Zielgruppe:
    • Lehrkräfte (verschiedener Schularten),
    • ErzieherInnen (Kindertagesstätten),
    • weitere pädagogische und therapeutische Fachkräfte,
    • Eltern und Kinder

von Mediastep-Institut angeboten, koordiniert und durchgeführt.

In allen Maßnahmen können und sollen Ihre Produkte, Angebote und Testversionen genutzt und angewendet werden – evtl. inklusive deren Verbleib bei den Teilnehmern dieser Veranstaltungen.

Ergänzungen zu den zielgruppengenaue Maßnahmen und Aktionen durch den pädagogischen Absender bzw. Veranstalter „Mediastep-Institut“ (www.mediastep-institut.de):

  • Produktspezifische, fachliche Broschüren für Ihre Zielgruppen
    (Themenheft/Broschüre für spezielle Zielgruppe, Gebrauchsanleitung, Produktanwendung // Lehrerheft, Elternbrief, Gebrauchsanleitung, Produktanwendung, u.ä.), die erkennbar in Kooperation mit dem Mediastep-Institut erstellt wurden, gewinnen hohe Akzeptanz (siehe Lehrerbroschüren von Faber-Castell auf www.mediastep-institut.de – Fortbildungsinitiative Faber-Castell – Skripte als Download)
  • Langjährige Kooperationserfahrung mit gemeinnützigen, kommunalen und öffentlichen Bildungsträgern und Ministerien
  • Zulassung und Akkreditierungserfahrung für Fortbildungsangebote vom Mediastep-Institut als staatlich anerkannter Fortbildner
    (stets mit transparentem, ausgewiesenem Marken- und Produktbezug)

Nachhaltige Außenwirkung für Sie bei Ihren Zielgruppen:

  • „Die tun was für uns!“
  • „Die wissen wirklich, was sie warum tun!“
  • „Die wissen, um was es geht!“
  • „Die wissen, wie Lehrer denken“
  • „Das kann man wirklich so umsetzen!“
  • Ihre Marke/Firma repräsentiert pädagogisches Know-How und pädagogische Kompetenz auch durch die Kooperation mit demMediastep-Institut
  • „Hinter“ Ihrer Produktpalette steht ein durchdachtes und schlüssiges, pädagogisches Konzept (wichtiger als stets neue Produkte! – siehe „Das Wichtigste von allem – das Wichtigste zum Schluss)

Fachpädagogische Ausrichtung all Ihrer Botschaften und Aktionen steigert die Akzeptanz und Glaubwürdigkeit Ihrer Produkte immens. Fehlende Aufmerksamkeit der Zielgruppen, nicht ausreichende Akzeptanz am Markt und zu geringe Abgrenzung zu Mitbewerbern gibt es nicht mehr.

 


 

Consumer Benefit (USP)

Zunehmend sind der Mehrwert* von Marken und Produkten entscheidend – die Marktpräsenz muss sich (aus systemischer Sicht) sehr stark von der Bedarfs- zur Bedürfnisorientientierung entwickeln:

  • für Stammkunden als Bindungs- sowie Pflege-Tool und
  • zur Gewinnung von Neukunden

Produkte regen Endverbraucher oft zum Erstkauf an, wenn sie zunächst einen innovativen oder trendigen Eindruck machen.

Wurden sie ohne Know-How über die wirklichen Bedürfnisse der Anwender entwickelt, entstehen bei der Anwendung Enttäuschungen. Markenbindung, Empfehlung und weitere Käufe gehen verloren.

Das Versprechen hoher Funktionalität und nachhaltiger Anwendbarkeit bei Produkten und Angeboten wird eingelöst, wenn diese zielgruppenadäquat hinterfragt, begleitet, getestet und entwickelt wurden.

Das Ergebnis fachpädagogischer Begleitung sind rundum glaubwürdige und überzeugende Produkte und Angebote für Verbraucher, die diese Bemühungen mit Treue zu Produkt und Marke belohnen.

* Zusatzleistungen, Service und pädagogisches Know-How

Darstellung der pädagogischen Besonderheiten Ihrer Produkte (USP)

  • Sie arbeiten nach pädagogischen Konzepten zu Ihren Produkten und Angeboten
  • diese fachpädagogische Produktstellung bewirkt zusätzlich eine qualitativ optimierte und langfristige Positionierung gegenüber Mitbewerbern

Das Ergebnis fachpädagogischer Begleitung sind rundum glaubwürdige und überzeugende Produkte und Angebote für Verbraucher, die diese Bemühungen mit Treue zu Produkt und Marke belohnen.

* Zusatzleistungen, Service und pädagogisches Know-How

Darstellung der pädagogischen Besonderheiten Ihrer Produkte (USP)

  • Sie arbeiten nach pädagogischen Konzepten zu Ihren Produkten und Angeboten
  • diese fachpädagogische Produktstellung bewirkt zusätzlich eine qualitativ optimierte und langfristige Positionierung gegenüber Mitbewerbern

Mediastep – Kompetenz für Fachpädagogisches Produktcoaching

Unsere Kompetenz und Spezialisierung ist entstanden aus jahrzehntelangen Aktivitäten und Erfahrungen in den Bereichen:

    • Wissenschaft, Forschung, Lehre und Umsetzung vor Ort (Theorie- und Praxis-Verknüpfung)
    • Eigene Tätigkeit in der Wirtschaft:
      • Co-Leitung einer Kommunikationsagentur im grafischen Bereich
      • Unternehmer-Elternhaus
    • Pädagogische Forschung und Lehre (Universität)
    • Starke Vernetzung mit Bildungsträgern, Kultus- und Sozialministerien
    • Kommunikationsmarketing, Produktentwicklung und -begleitung
    • Kooperation und Präsenz bei und mit Unternehmen (Wirtschaft) und verschiedensten Bildungsträgern
    • Pädagogische Begleitung, Beratung und Kooperation sowie Schulung von:
      • Mitarbeitern
      • Key Account Managern
      • Vertrieb
      • Promotionkräfte
      • Marketing und
      • Entwicklungsabteilungen
    • Lehr- und Projekttätigkeit in Kitas, Schulen, Volkshochschulen, Fachhochschulen und Universitäten
    • Eigene Mediastep-Fachtagungen
    • Fortbildungen für Lehrkräfte und ErzieherInnen / Pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Schulen
    • Fortbildung und Engagement im Bereich der Ergotherapie und Logopädie
    • Informationsveranstaltungen für Eltern und Pädagogen
    • Projekte mit Kindern
    • Publikationen (Bücher, Aufsätze, Herausgeberschaft), u.v.m.

 


Referenzen

Auswahl aus

  • Referenzen – öffentlicher Dienst
  • Referenzen – Wirtschaft
  • Referenzen – divers

Referenzen – öffentlicher Dienst

  • Bayerisches Sozialministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, München
  • Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, München
  • Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Stuttgart
  • Hessisches Kultusministerium und Institut für Qualitätsentwicklung (IQ), Wiesbaden
  • Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Erfurt und
  • Thür. Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien, Bad Berka
  • Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
  • Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport, Dresden
  • Niedersächsisches Kultusministerium und Landesschulbehörde Niedersachsen
  • Behörde für Schule und Berufsbildung, Hamburg
  • EFWI – Evangelisches Fort- und Weiterbildungsinstitut Rheinland-Pfalz –als ein Anbieter der Rheinlandpfälzischen Lehrerfortbildung
  • Projektmitarbeit, -betreuung und –durchführung „kidsmart – Computer in den Kindergarten“ für das Staatliche Institut für Frühpädagogik (Prof.Dr.Dr.Dr. Fthenakis) und IBM, München, Landsberg, Bayreuth – 100 bayerische Modelleinrichtungen
  • Projektmitarbeit , -betreuung und –durchführung „kidsmart – Computer in den Kindergarten“ für das Bayerische Sozialministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen München und IBM, München, Landsberg, Bayreuth – 100 bayerische Modelleinrichtungen

Referenzen – Wirtschaft

  • Faber-Castell, Stein
  • IBM
  • WEHRFRITZ, Bad Rodach
  • Dusyma, Schorndorf
  • Duden, Mannheim
  • Tivola Publishing, Berlin
  • Finken-Verlag
  • Terzio
  • Dr.Raabe-Verlag, Berlin/Stuttgart
  • Cornelsen
  • Leapfrog, Stadlbauer, Salzburg
  • Brunnen

Referenzen – Auswahl

    • Kommunale Vortragstätigkeit Vorarlberg: Höchst, Klostertal
    • Pädagogische Hochschule Vorarlberg
    • Pädagogische Hochschule Linz
    • Evangelische Fachhochschule, Nürnberg
    • BLLV Bayersicher Lehrer- und Lehrerinnenverband, Unterfranken
    • AWO, Pforzen, Marktbreit, Münchberg, Nürnberg
    • Evangelischer Fachverband für Kindertagesstätten e.V., Nürnberg
    • Fachbereich Kindertagesstätten des Diakonischen Werkes der Evang.-Luth. Kirche in Bayern e.V. und des Bayerischen Landesverbandes Evangelischer Tageseinrichtungen und Tagespflege e.V., München, Nürnberg und Bayreuth
    • Jugendamt Nürnberg – verschiedenen Bereiche seit Mitte der 1990er Jahre
    • Bündnis für Familien, Nürnberg
    • Jugendamt Cham, Nürnberg, Vogtland
    • Bezirksjugendring Oberfranken – Projektleitung des Internetprojektes www.family-net.de, Oberfranken für den Bezirksjugendring Oberfranken, Bayreuth in Kooperation mit Bilog und den oberfränkischen Sparkassen (Kickoffs in den oberfränkischen Sparkassen und Präsenz zum Millenium-Fest Bayern, Regensburg), Schirmherrschaft Umweltminister Hr. Werner Schnappauf a.D.
    • Caritas e.V., Eichstätt, Bamberg, Nürnberg
    • Bildungszentrum Nürnberg
    • Volkshochschule Erlangen, Fürth, Landkreis Roth
    • Landwirtschaftsamt Hersbruck/Roth
    • Jugendgemeinschaftswerk Herzogenaurach
    • Faber-Castell Akademie, Stein
    • Lernende Regionen, Erlangen
    • IMPULS – Institut für Fortbildung und Supervision e.V., Augsburg
    • IMV – Institut für Medienverantwortung, Erlangen
    • Katholische Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg e.V.
    • zahlreiche Arbeitskreise und Arbeitsgemeinschaften von Kindertagesstätten für Inhouse- und Teamfortbildungen in D-A-CH
  • zahlreiche Kindertagesstätten und Bildungsinstitutionen in D-A-CH

 


Stephanie Ingrid Müller

Auswahl

(Lebenslauf von der ehemaligen Internetpräsenz www.mediastep-fpc.de), mehr zu Stephanie Ingrid Müller unter „Stephanie Ingrid Müller“

  • Leitung des Mediastep-Institut und Mediastep – Fachpädagogisches Produktcoaching (seit 2002)
  • Gründung und Leitung von Mediastep (1999)
  • Systemische Coach (2016)
  • Sprachentwicklungsexpertin (Zusatzstudium, ZFU, 2017)
  • Kunst- und Medienpädagogin
  • Studium Lehramt, Universität Bamberg,
    Hauptfach Kunstpädagogik
  • Lehrkraft, Erlangen
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Kunstpädagogik und -didaktik, Universität Bamberg
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin für ein E-learning Projekt für Lehrkräfte,
    Universität Nürnberg-Erlangen
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Leitung und Koordinatorin,
    Fortbildungszentrum Hochschullehre der Universitäten Bamberg, Bayreuth und Erlangen-Nürnberg
  • Mitglied der Forschungsgruppe Neue Medien (FNM)       angegliedert an den Lehrstuhl Schulpädagogik der Alexander-Friedrich-Universität Erlangen-Nürnberg, Prof. Dr. W.Sacher
  • Mitglied der Expertengruppe des PäDI (pädagogische Auszeichnung für Spiel- und Lernsoftware), München
  • Medien- und kunstpädagogische Kurse und Projekte für Kinder,
    Eltern und Erziehende (z.B. frei, selbst organisierte oder am Bildungszentrum Nürnberg)
  • Fortbildungen, Tagungen, Projekte, Kurse für Kinder, Jugendliche, Eltern, Erziehende, Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Ergotherapeuten und Logopäden
  • Buchautorin
  • D-A-CH: Vortrags- und Seminartätigkeit
  • Medienexpertin bei famos e.V., Nürnberg
  • Grafikerin, Agenturtätigkeit, Co-Leitung
  • Ausbilderin für den Beruf Mediengestaltung
  • Mitglied der Prüfungsausschüsse Mediengestaltung – Mediendesign und Medienberatung sowie für Meister und Fachwirte Digital und Print, IHK Nürnberg für Mittelfranken und DIHK
  • Übungsleiterin mit Lizenzen für allgemeinen Sport (A), Kinder und Jugendliche (A), Präventivsport (P), Sport für Ältere (S)
  • Fortbildungsreferentin für den BLSV (Bayerischer Landes-Sportverband)
    zu den Themen Präventivsport für Kinder und Senioren
  • u.v.m.

Das Wichtigste von allem – das Wichtigste zum Schluss:

Produkte funktionieren und unterstützen in der Anwendersituation. Abschließend geht es immer darum, dass ein Produkt die Lern- und Anwendersituation gelingen lässt.

Die teure Entwicklung und Produktion neuer Produkte kann und darf nicht um ihrer Neuheit selbst entwickelt werden. Eine langanhaltende Kunde-Marke-Partnerschaft entsteht vor allem dann, wenn Produkte das Gelingen einer Situation garantieren.

Entsprechend unserem Mediastep-Claim geht es und treibt es uns auch hier dahin, dass … Lernen gelingt!

Dafür tragen wir verschiedenstes Wissen interdisziplinär zusammen und vor allem der interdisziplinäre Werdegang von Stephanie Ingrid Müller (Bildungslandschaft und Wirtschaft) trägt hier dazu bei, pädagogische, psychologische und wirtschaftliche Aspekte gelingend miteinander zu vereinen. Auch hier ganz im Sinne von: miteinander wird es (am besten) gelingen!

Wir freuen uns auf Sie und Ihr Anliegen gelingen zu lassen!
Mit herzlichen, fachpädagogischen Grüßen

Stephanie Ingrid Müller

Mediastep – Institut für Kunst- und Medienpädagogik mit fachpädagogischem Dienst
www.mediastep-institut.de
Forchheimer Straße 4
90425 Nürnberg

Email: info(at)mediastep-institut.de
Telefon +49 (0)911 / 9 344-700
Fax +49 (0)322 / 26848658

© Mediastep-Fachpädagogisches Produktcoaching, 2018

 


Und auch die Fachpresse berichtete über Fachpädagogisches Produktcoaching mit Stephanie Ingrid Müller

Hier finden Sie eine ausfürhliche Darstellung aus dem Fachjournal pbsreport-Magazin, Januar 2012 zum Fachpädagogischen Produktcoaching mit Mediastep und Stephanie Ingrid Müller

1201_msi_fpc